Wir machen dich fit für den Sommerurlaub

01 / June 2016

7 Tipps für deine Strandfigur

7 Tipps für deine Strandfigur

Nun ist es offiziell: Es ist Sommer! Der Sommerurlaub naht, doch die Hose kneift, das T-Shirt spannt und beim Sport wart ihr seit langer Zeit nicht mehr. Mit unseren Tipps kommt ihr eurer Strandfigur einen großen Schritt näher, probiert es selbst aus!


Mit der richtigen Ernährung zur Strandfigur

# Trinken ist wichtig

Mindestens 2,5 Liter stilles Wasser sollte jeder täglich zu sich nehmen. An heißen Tagen sogar etwas mehr. Durch ausreichendes Trinken ist der Magen gefüllt und der Hunger kommt nicht so schnell. Wer abnehmen möchte, trinkt am besten Wasser, Saftschorlen oder ungesüßten Tee. Wasser trägt zum Erhalt normaler körperlicher und kognitiver Funktionen bei. Grüner Tee eignet sich auch gut, denn durch die enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe wird die Fettverwertung im Körper verbessert.


# Gemüse nicht vergessen

 „Iss mindestens 3 Portionen Gemüse am Tag.“ Diese altbekannte Regel können wir nur bestätigen. Gemüse liefert euch nicht nur viele wichtige Nährstoffe, sondern hat auch wenig Kalorien. Hier kann man also beherzt zugreifen und tut was für seine Gesundheit und kommt der Strandfigur ein Stückchen näher.
 

# Auf genug Eiweiß achten

Wenn ihr länger satt sein wollt und gleichzeitig Muskeln aufbauen wollt, solltet ihr eiweißreich essen. Greift also vermehrt zu Hühnchen, Fisch, Eiern, Tofu und Hülsenfrüchten. Gleichzeitig gibt es auch Supplements, die eine eiweißreiche Ernährung wirkungsvoll unterstützen.


# Richtig naschen

Besonders in Belastungssituationen greifen wir vermehrt zu Süßem. Denn wenn Stresshormone ausgeschüttet werden, verlangt der Körper oftmals Schokolade und andere Naschereien. Bananen sind die Geheimwaffe gegen Stress, da sie eine beruhigende Wirkung haben. Außerdem haben sie einen hohen Kohlenhydratanteil und steigern die Konzentrationsfähigkeit. Probiert es doch mal aus! Ein weiterer Tipp für den Weg zur Strandfigur sind gesunde Nasch-Alternativen. Fitnessriegel kommen ihren ungesunden Pendants geschmacklich sehr nahe, dabei enthalten sie kaum Zucker.


Sport, Sport, Sport

Für eure Strandfigur ist Sport unverzichtbar. Ihr solltet also Sporteinheiten fest in euren Alltag integrieren. Erste Effekte wie einen flachen Bauch oder straffe Beine werden sich schon nach kurzer Zeit bemerkbar machen.


# Mit Krafttraining zur Strandfigur

Krafttraining strafft und formt den Körper. Der große Vorteil: Muskeln verbrennen sogar im Ruhestand Kalorien. Je mehr Muskelmasse ihr habt, desto mehr Kalorien werden verbrannt. Daher ist Krafttraining ein wichtiger Faktor für das Erreichen deines Zieles. Mit Supplements könnt ihr den Muskelaufbau beschleunigen. Erstklassige Inhaltsstoffe sorgen hier für eine ausreichende Energieversorgung und geben euch neue Kraft für das anstehende Workout.


# Sport nicht nur planen

Wer kennt es nicht? Morgens nehmen wir uns vor, nach dem Feierabend ins Fitnessstudio zu gehen oder eine Runde im Wald zu joggen. Was passiert dann? Stress, Müdigkeit und andere Faktoren führen dazu, dass wir abends nur noch die Füße hochlegen. Setzt eure guten Vorsätze in die Tat um. Dabei ist es hilfreich, wenn ihr euch eure Ziele bewusst macht. So könnt ihr euren inneren Schweinehund überwinden. Und wenn der Anfang getan ist, kann das Verfolgen der Ziele auch richtig Spaß machen.

 


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.