Der Weg zu deinen Bauchmuskeln

29 / August 2014

Bauchmuskeln aus Stahl!

Das primäre Ziel eines jeden Fitnessstudio Besuchers ist ein Sixpack aus Stahl. Eine gut definierte Bauchmuskulatur ist ein wichtiger Hingucker und sorgt für anerkennende Blicke. Doch häufig weißt sich das Ziel des stählernden Sixpacks als Odysee aus und man wird auf Dauer unzufrieden mit den Ergebnissen. Ein Sixpack verlangt nicht nur Konsequenz beim Training, sondern auch bei der Ernährung. Hast du keinen überdurchschnittlich guten Stoffwechsel, wird es schwierig die Bauchmuskeln unter der dünnen Fettschicht freizulegen. In jedem Fall heißt es: Den inneren Schweinehund überwinden - keine Süßigkeiten, keine Currywurst und keine Pasta, es sei den es ist Cheatday. Die nachfolgenden Tipps sollen dir helfen deinem Ziel von einem definierten Sixpack näher zu kommen.

Wiederholungen

Es kommt nicht auf die Anzahl der Wiederholungen an, sondern ein perfektes Sixpack zehrt von intensiven Training. Dann bringst du deine Bauchmuskeln zum Wachsen. Der Bauchmuskel an sich besteht aus einem einzelnen großen Muskel. Die einzelnen Bereiche lassen sich durch gezielte Übungen beanspruchen und nachhaltig trainieren. Nicht nur isolierte Übungen haben ihren Vorteil. Beim Training solltest du auf ganzheitliche Übungen setzen.

Die Fettschicht

Intensive Cardioeinheiten sorgen dafür, dass die Fettschicht über dem Sixpack schrumpft. Die Fokussierung deiner Bemühungen sollte bei der Minimierung des Körperfettanteils liegen.

Training, Training, Training

Auch hier ist es wichtig, dass du Erfahrungen sammelst. Jeder Körper spricht anders auf Übungen an und nur du kannst wissen, was dich am ehesten weiter bringt. Mal ein paar Übungen nebenbei haben manchmal einen größeren Erfolg als gezieltes und intensives  Krafttraining am Bauch.

Vermeide Stress

Stress führt zu einem langsamen Stoffwechsel, welcher die  Fettverbrennung kommt. Für eine optimale Fettverbrennung solltest du deinen Stress minimieren.

Männer

Männer haben es in der Regel einfacher ein gutes Ergebnis zu erzielen, da der spezifische Körperfettanteil von Natur aus schon deutlich geringer ist als bei der Frau. Beachte auch, dass die Bauchmuskulatur einer der entscheidenden Stabilatoren im menschlichen Körper ist. Bei jeder Übung und im Alltag trainierst du die Bauchmuskulatur nachhaltig mit.

Die Bauchmuskulatur ist ein anspruchsvoller Muskel und es bedarf einer ständigen Kontraktion und Beanspruchung, um den Muskel zum Wachsen zu bringen. Wir wünschen dir viel Erfolg bei deinem Training und die Erfolge werden kommen. Versprochen!


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.