6 goldene Sixpack-Tipps!

06 / November 2014

6 goldene Regeln für dein Sixpack

Jeder ambitionierte Sportler träumt davon: Ein definiertes SixPack. Viele wissen, wie schwer und steinig der Weg zum perfekten Sixpack ist und deswegen begegnen wir dem stolzen Besitzer eines Sixpacks mit Hochachtung.

Die Werbung hingegen verspricht uns mit „Ich-wackel-den-Speck-Weg Gürteln“ den Weg zum stählernen Sixpack spielend einfach zu finden. In diesem Blogbeitrag haben wir dir 6 wichtige Tipps auf deinem Weg zum Sixpack herausgesucht. Sei dir jedoch bewusst: Ohne Fleiß – kein Preis.

Tipp 1: Der Sixpack wird in der Küche gemacht!

Deshalb sollte die Ernährung ein wichtiger Bestandteil auf deinem Weg zum Sixpack sein. Die Ernährung ist die elementare Stellschraube für deinen spezifischen Trainingserfolg. Hier solltest du vor allen Dingen auf eine Versorgung mit gesunden Fetten setzen. Diese halten deinen Stoffwechsel aufrecht und fördern die Fettverbrennung. Setze hier auf einfache und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Diese findest du in Nüssen, Olivenöl und fettreichem Fisch.

Tipp 2: Proteine

Muskelaufbau ohne Proteine ist wie schwimmen ohne Wasser. Für den Aufbau eines soliden Sixpacks  benötigst du die elementaren Makronährstoffe in ausreichender Menge. Die sorgen für die Regeneration kaputter Zellen und haben eine positive Auswirkung auf den menschlichen Stoffwechsel. Für deinen Sixpack solltest du auf eine proteinreiche Ernährungsweise achten.

Tipp 3: Energie

Nach einem ausgiebigen Training sollte dein Körper wieder zu Energie gelangen. Dafür bieten sich Kohlenhydrate nach dem Training an. Natürlich solltest du nach dem Training keine Unmengen an Kohlenhydrate in dich reinschaufeln, da du sonst Fettmasse ansetzt. Fülle nach dem Training deine Glycogenspeicher auf und leite somit deine Muskelregeneration ein. Die benötigten Kohlenhydrate beziehst du aus Lebensmitteln wie Vollkornprodukte, brauner Reis, Süßkartoffeln oder Gemüse. Kombiniert mit proteinreicher Nahrung steht dein erfolgsversprechendes Post-Workout.

Tipp 4: Diät

Den Sixpack legt man nicht trocken, wenn man sich nicht an eine entsprechende Diät hält. Diese Diät sollte natürlich ausgewogen sein und aus den Makronährstoffen bestehen. Das Training alleine reicht nicht für ein Sixpack aus. Die Diät ist der entscheidende Erfolgsbringer für deinen Sixpack.

Tipp 5: Übungen

Ansprechende Bauchübungen sind wichtig für deinen Erfolg. Der klassische Crunch hat ausgedient. Setze statt dessen auf Bauchübungen, die dich wirklich ins Schwitzen bringen. Cuble Crunches oder das Beinheben sind da eher erfolgsversprechend und damit setzt du deinen Grundstein für ein definiertes Sixpack.

Tipp 6: Cardiotraining

Das Carditraining sorgt für die entsprechende Fettverbrennung. Bringe in dein Training vor allen Dingen Übungsintervalle wie HIIT ein. Damit treibst du die Fettverbrennung vorran. Auch Sprintintervalle im normalen Cardiotraining sind mehr als erfolgsversprechend.

 

Der Weg zum Sixpack ist lang und beschwerlich, jedoch nicht unmöglich. Mit ausreichend Willenskraft und einer guten Portion Zuversicht, wirst du auch Erfolge verbuchen können.

 

 

 

 


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.