Brauche ich einen Trainingsgürtel?

27 / November 2014

Das nachhaltige Training mit dem Gewichthebergürtel

Sie sind allgegenwärtig: Die Trainingsgürtel im Fitnessstudio. Doch brauche ich diese für mein Training wirklich, oder sind Trainingsgürtel nur für bestimmte Trainingsmethoden relevant? In diesem Blogbeitrag beschäftigen wir uns mit Trainingsgürteln und deren Verwendung im Krafttraining. Erfahre jetzt welche Vorteile der Trainingsgürtel für dein Training hat und wie du diesen optimal zum Einsatz bringst.

Der Trainingsgürtel und seine Vorteile

Der Trainingsgürtel hat eine grundlegende Funktion: Er stabilisiert den unteren Rücken bei Übungen wie Deadlifts, Kreuzheben oder Kniebeugen besonders bei Arbeitssätzen mit hohen Arbeitsvolumen und Gewichtsmengen. Deshalb ist der Schutz des unteren Rücken ein wichtiger Bestandteil deines gesamten Trainingskonzepts. Wie du bereits aus unseren Artikel über Trainingsverletzungen weißt, bedeutet eine Verletzung eine ernsthafte Gefahr für das Erreichen deiner Ziele und sollte immer im Fokus deiner Bemühungen stehen.  Die Sicherheit beim Training ist das oberste Gebot!

Besonders bei Übungen wie Deadlifts, Kreuzheben und Kniebeugen ist der Trainingsgürtel ein wichtiges Tool für den Schutz deines unteren Rückens.

Der Gürtel an sich hat häufig den gleichen Aufbau: Es ist ein schwerer und breiter Gürtel aus dickem Leder, der bei Bodybuildern Einsatz findet, die erhebliche Mengen Gewicht bewegen und wo der Rückenstrecker unter ständiger Belastung steht. Mit dem Trainingsgürtel schützt man somit den unteren Teil der Wirbelsäule und hat die Möglichkeit schweren Verletzungen vorzubeugen. Das stabile Material des Trainingsgürtel sorgt für ausreichend Stabilisation und manche Kraftsportler sind der Meinung, dass man mit der Stabilisation die Performancemöglichkeiten deutlich erhöhen kann.

Der Trainingsgürtel verleiht dir zusätzlichen Halt und Sicherheit, sodass du die Möglichkeit hast dein Trainingsvolumen ständig zu erhöhen.

Jetzt kommt jedoch das große aber: Durch die regelmäßige Verwendung des Trainingsgürtels schwächst du die Muskulatur im unteren Rücken und diese kann sich zurückbilden. Das führt zu einer Muskeldysbalance. Deswegen solltest du den Trainingsgürtel bei deinem regelmäßigen Training vermeiden und nur einsetzen, wenn man mit einem ausgeprägten Gewicht arbeitet. Gerade bei Übungen mit Maximalgewicht oder bei Wettkämpfen mit hoher Beanspruchung auf dem unteren Rücken solltest du den Trainingsgürtel verwenden und damit die Belastung auf den unteren Rücken minimieren.

Unsere Empfehlung an dich: Jeder ambitionierte Sportler sollte einen Trainingsgürtel besitzen. Jedoch sollte die Verwendung wirklich durchdacht sein und der Gürtel sollte nur Anwendung finden, wenn die Belastung auf den unteren Rücken zu hoch wird. Für das Training mit leichteren Gewichten solltest du auf den Trainingsgürtel verzichten und die untere Rückenmuskulatur trainieren.

 


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.