Woran erkenne ich ein gutes Whey Protein?

09 / June 2015

Whey Protein: Der Qualität auf der Spur | Was macht ein erfolgreiches Wheyprotein aus?

Woran erkenne ich ein gutes Whey-Protein? Keine Frage wurde uns in der Vergangenheit öfter gestellt als diese und darum haben wir uns entschieden euch das gefragte Thema “Whey Protein” etwas näher zu bringen und euch aufzuzeigen, welche Faktoren die Qualität des Wheyproteins festlegen, denn wer die Wahl hat, hat bekanntlich auch die Qual und das breite Angebot sorgt dafür, dass es gerade im Bereich der Sportlernahrung ein breites Angebot an verschiedenen Produkten gibt.

 

 

Was ist eigentlich Whey-Protein?

Die erste Frage, die es zu beantworten gilt ist die Frage: “Was ist eigentlich ein Whey-Protein? Wo kommt es her und wie wird es vom Körper für das jeweilige Trainigsziel verwendet.

Das Whey Protein gehört zu den effektivsten Nahrungsergänzungsmitteln für Sportler und Athleten. Whey ist Englisch und steht für Molke und damit ist auch die Quelle des Proteins geklärt. Das Whey Protein wird aus der Molke gewonnen, die lediglich einen Proteingehalt von ca. 1% aufweist. Dieses 1% ist das Molkenprotein, dass wir in konzentrierter Form in unserem Produkt wieder finden. Die Konzentration des Whey Proteins und die Herstellungsmethode entscheiden über die Wertigkeit des Whey Proteins und determinieren somit die Qualität und die biologische Wertigkeit für den menschlichen Körper.

 

Die günstigste Ausprägung des Wheyproteins ist das Konzentrat. Das Whey Konzentrat wird durch eine einfache Filtration der Molke gewonnen und wird in den meisten Whey Proteinen angewendet. In der Rohmasse des Wheykonzentrates erwartet dich eine Zusammensetzung der Makronährsstoffe von 75-80 % Eiweiß und 5-10 % und 5-10 % Fett. Man erkennt schon schnell, dass die Zusammensetzung nicht absolut rein ist und neben dem reinen Protein noch andere Makronährstoffe enthalten sind.

 

Eine bessere Variante ist das Whey Isolat, da dich an dieser Stelle ein Eiweißanteil von bis zu 95% erwartet. Der Kohlenhydrat- und Fettanteil ist deutlich reduzierter. Im Whey Isolat ist auch der Anteil der Lactose deutlich geringer, auf welche einige Menschen allergisch reagieren. Somit eignet sich das Isolat auch für Diäten wie die Atkinsdiät, wo komplett auf die Zufuhr von Kohlenhydraten verzichtet werden sollte.

 

Das Whey Protein Hydrolysat besteht aus aufgespalteten Eiweissketten, die vom Menschen besser aufgenommen werden können. Jedoch schmeckt das Whey Protein Hydrolysat sehr bitter, was dazu führt, dass es nicht ganz so häufig Anwendung in Proteinshakes findet, sondern vielmehr für Präparate wie Tabeletten oder Kapseln genutzt wird.

 

Woran erkenne ich ein gutes Whey Protein?


Neben der Herstellungsmethode und der Art der Filtrierung sind Siegel wichtige Indikatoren für die Qualität der Produkte. Orientiert man sich an zum Beispiel dem Siegel der Kölner Liste, fällt vor allen Dingen ein Hersteller auf, der einen Großteil seiner Produktpalette auf der Kölner Liste hat listen lassen: Frey Nutrition. Die Institution der Kölner Liste testet die Produkte auf Reinheit von Dopingmitteln und gibt dem Endverbraucher weitere Orientierung im Supplementmarkt.

Die Herkunft der Rohstoffe ist nur schwer nachvollziehbar und man muss sich in diesem Fall auf die Aussagekraft der Siegel verlassen, die die Produkte ausgiebig prüfen.


Ist das richtige Whey Protein gefunden, kann man dieses zum Aufbau von Muskelmasse nutzen. Die enthaltenen Proteine haben eine Auswirkung auf den Muskelaufbau und den Stoffwechsel. Zudem enthält das Whey Protein viel BCAA; Aminosäuren, die nicht selber vom Körper synthetisiert werden können und zum Muskelaufbau beitragen.

Somit ist das Wheyprotein ein wesentlicher Treiber für deinen Trainingserfolg und trägt zum Aufbau der Muskelmasse bei - natürlich mit vorrausgesetzten Trainingseinheiten.

Vor allen Dingen bei Lactoseintoleranz kann es zu Ausprägungen im negativen Sinn kommen. In diesem Fall solltest du zum besser filtrierten Isolat greifen, bei dem der Lactosegehalt minimiert ist.

 

Fazit zum Whey Protein

Achte bei deiner täglichen Proteinzufuhr auf deinen individuellen Tagesbedarf, dann wird sich dein Fortschritt in dem Bereich auch ersichtlich machen und du wirst von den Vorzügen des Whey Protein partizipieren. Ebenfalls solltest du auf Siegel achten, die die Wertigkeit der Produkte ausweisen. An dieser Stelle empfiehlt sich das Siegel der Kölner Liste, was vor allen Dingen bei den hochwertigen Produkten von Frey Nutrition Anwendung finden.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.